Kommunikationswege

Ich glaube, eigentlich gibt es genug Wege, Leute zu kontaktieren. Aber irgendwie kommen immer neue Wege dazu. So als kleine Übersicht der Dinge, die mir bisher eingefallen sind:

../../../_images/paths.png

Chip als App

Ich wollte schauen, ob diese günstigen Windows Lizenzen für wenige zig Euro seriös sind. Und ich fand einen Chip-Artikel. Wider besseren Wissens habe ich den mal aufgemacht. Und meine Vorurteile über diese Seite wurden bestätigt:

../../../_images/chip-als-app.png

Außerdem widerspricht sich das irgendwie etwas. Entweder ich lese die Artikel über deren App oder über Facebook. Aber warum brauche ich beides? Damit ich mir noch mehr Werbung anschauen kann? Klingt nach einem soliden Plan.

PayPal ohne Nutzerkonto

Neulich wollte ich ein wenig Geld spenden, ich wurde zu PayPal weitergeleitet. Da ich keinen Account habe und haben möchte, habe ich die graue Schaltfläche unten genutzt:

../../../_images/paypal-1.png

Read more...

Laptop reinigen hilft

Letzte Woche waren wir auf einer LAN Party, die meisten mit Laptops. Und einige davon haben recht schnell ihre Leistung reduzieren müssen, weil sie zu warm geworden sind. Es wurde versucht mit diversen Unterlagen das Problem zu lindern, aber wirklich viel hat es nicht gebracht.

Read more...

Gefälschte Compact Flash Karte

In meiner Digitalkamera hatte ich bis vor einem halben Jahr eine 1 GB Compact Flash Karte. Durch Materialermüdung hat diese einen Pin verbogen, den ich wieder zurechtbiegen musste. Jetzt ist meine größte Karte noch 512 MB groß, da wollte ich mir was größeres besorgen.

Über eine Preissuchmaschine habe ich ein günstiges Modell gefunden, das sinnvoll aussah:

../../../_images/cf3.png

Read more...

Dinge Verkaufen: Echtes Leben und Computerspiele

In Computerspielen wie »Witcher 3« sammelt man auf seinen Streifzügen allerlei nutzloses Zeug an. Das kann man dann einfach an einen beliebigen Händler im Spiel verkaufen. Der Händler bestimmt zwar den Preis, aber man ist das Zeug dann auch los. So komme ich da regelmäßig mit duzenden Knüppeln, rostigen Schwertern oder Lebensmitteln an, die ich nicht brauchen kann. Der Händler gibt mir dafür Geld, ich bin die Sachen los.

Im echten Leben sieht das aber ganz anders aus. Da muss man entweder die ganzen Dinge zu einem Flohmarkt tragen oder sie fotografieren und ins Internet stellen. Das geht dank Apps recht einfach: Mit dem Smartphone Fotos machen und ein wenig Text dazu. Allerdings ist die Verkaufsausbeute recht gering, es melden sich nur sehr selten Leute zu den Angeboten.

Wahrscheinlich liegt das auch daran, dass viele der Dinge fast nichts mehr wert sind. Zum Wegwerfen aber zu schade. Ich fände es total cool, wenn es so Automaten gäbe, in die man analog zu Altkleidercontainern Dinge einwerfen kann und dann direkt in Münzen oder per Gutschrift über eine App sich von Dingen entledigen könnte, die man nicht mehr braucht. Da will aber sicher niemand der Zwischenhändler sein, daher lohnt sich das wohl nur kaum.

your request to close von.avastwebforum@martin-ueding.de e-mail

Man bekommt ja immer wieder Nachrichten, die offensichtlich Betrug sind. Besonders lustig ist allerdings die, die ich heute bekommen habe:

Dear martin-ueding.de email service user,

We acknowledge receipt of your request to close your von.avastwebforum@martin-ueding.de mailbox. Kindly note that your request is processing and your mailbox will be closed within 72 hours. All folders of your mailbox (Inbox, Sent, Spam, Trash, Draft, Folders) and their content will be deleted.

If you actually request to terminate your account, please ignore this email. If you didn’t make this request, please fill the form attached and send it to: no-reply@martin-ueding.de

Thanks, martin-ueding.de Email Account Service

Read more...

Sparkassen Kreditkarten App

Meine MasterCard, die ich von der Sparkasse habe, wurde bisher durch die Nummer auf der Rückseite geschützt. Bei einigen Händlern wurde ich noch auf andere Seiten weitergeleitet und musste ein Passwort eingeben, das ich mal gesetzt habe.

Nun wurde dieses Passwort abgeschafft, ich muss mich entweder mit einer SMS-TAN oder über eine App noch authentifizieren. In den Bedingungen steht der wunderbare Punkt:

Halten Sie das Betriebssystem des von Ihnen verwendeten Endgeräts stets auf dem neuesten Stand.

Das ist schon ziemlich witzig. Denn unter Android hat man da einfach keine Möglichkeiten. Die meisten Geräte sind lächerlich veraltet. Und wenn man ein Custom ROM installiert, hat man in der Regel Root-Rechte. Und dann wollen diese ganzen Apps auch nicht mehr.

Von daher kann ich jetzt wenig machen. Ich kann ein iPhone kaufen, mich per SMS-TAN authentifizieren lassen, oder einfach keine Kreditkarte mehr nutzen. Alles nicht so richtig sinnvoll für mich. Aber die Sparkasse ist jetzt wohl fein raus und im Fall eines Missbrauchs muss ich bestimmt nachweisen, dass mein Smartphone aktuell war. Ich freue mich drauf.

Amazon Prime

Meine kostenlose Amazon Prime Studenten-Mitgliedschaft ist neulich ausgelaufen. Ich habe sie nicht verlängert, weil ich da nicht so viel bestelle und die ganzen anderen Dienste auch nicht in Anspruch nehme.

Bisher hatte ich immer gratis Premiumversand. Bisher wurden die Artikel immer am gleichen oder nächsten Tag verschickt, DHL hat sie dann am nächsten Tag zugestellt. So, wie das bei Amazon war, deutlich bevor es Prime überhaupt gab. Aber gut.

Nun habe ich nochmal was ohne Prime bestellt. Das hat sich ganz schön gezogen:

  • Freitag: bestellt
  • Mittwoch: verschickt
  • Donnerstag: angekommen

Und das war ein Artikel, der eigentlich Prime-fähig gewesen wäre. Da sieht man mal, dass man sich jetzt schon zum inneren Kreis reinkaufen muss, um den Service zu haben, den die damals bei jedem hatten.

VGA, Composite, und Beamer

Grafikkarten sind digital, Flachbildschirme arbeiten digital. Beamer sehr wahrscheinlich auch. Von daher erscheint es sehr sinnvoll, wenn man für die Übertragung vom Laptop zum Beamer digitale Protokolle nutzt. Aber das wäre ja zu einfach. Lieber mal von HDMI auf VGA wandeln, das Kabel aufspalten und als Composite zum Beamer packen und dort wahrscheinlich wieder als VGA einstecken:

../../../_images/VGA_Composite.jpg